Loslassen mit Yoga 

Yoga lehrt uns in Achtsamkeit die Verbindung von Körper, Geist und Seele wiederherzustellen. Neben den physischen Wohltaten, die viel Nutzen für das Bindegewebe und die Faszien versprechen, ermöglicht dir besonders Yin Yoga insbesondere auch deinen Geist zu beobachten und zu schärfen.

 

Durch das freie fließen lassen Deines Atems und das hineinspüren in bestimmte Körperstellungen (Asanas) werden Verspannungen und Blockaden gelöst. Faszien und Bindegewebe werden aktiviert und Deine Lebenskraft kann wieder fließen. 

 

Durch die Öffnung des Körpers schaffst du Raum, um all das loszulassen, was Dir nicht mehr dient.

Yin Yoga

Yin Yoga praktizieren wir größtenteils in sitzenden und liegenden Positionen. Diese werden über einen längeren Zeitraum gehalten, meist 3 bis 5 Minuten oder sogar mehr pro Pose. Dadurch können sich unsere Muskeln im Verlauf der Zeit mehr und mehr entspannen. Durch diese Entspannung gelangen wir mit der Stimulation in unser tiefes Bindegewebe. Faszien, Bänder, Sehnen, Knochen und Gelenke werden auf sanfte Weise beansprucht.

Die meditative Wirkung von Yin Yoga in Verbindung mit achtsamen Atmen wirkt sich zudem erholend und entspannend auf Dein vegetatives Nervensystem aus. Du wirst auch früher oder später spüren können, dass dieser immer beliebtere Yoga Stil aufgrund der länger gehaltenen Posen in Stille nicht nur Deinen Körper, sondern auch Deinen Verstand auf neue Art und Weise mental herausfordern und nachhaltig positiv verändern können.

Mindful Yin Yoga & Anatomie
Lehrer Ausbildung

Mindful Yin Yoga & Anatomie Teacher Trai
E-RYT500.png
YACEP.png